Neuer Lehrgangsdurchgang

von Christian Keusch

Management of Protected Areas

Amli aus Äthiopien trifft Christian aus dem Wiener Wald. Jan aus der Slowakei trifft Augusta aus Equador. Die Ukraine trifft auf Deutschland, die Karpathen treffen auf die Alpen. Ein neuer Durchgang des MSc.Lehrganges „Management of Protected Areas“ hat begonnen.
Zwanzig Teilnehmer aus zwölf Ländern hatten im ersten Modul die Gelegenheit, einander kennen zu lernen, sich mit der Universität Klagenfurt vertraut zu machen und erste Kurse zu besuchen.

Die meisten der Teilnehmer bringen mehrjährige Erfahrung im Management von Nationalparks, Biosphärenparks und anderen Schutzgebieten mit. In Klagenfurt werden sie sich eine internationale Zusatzqualifikation erarbeiten. Der Lehrgang wird in Zusammenarbeit von E.C.O. und der Universität Klagenfurt durchgeführt. Internationale Institutionen wie IUCN, WWF international, UNESCO, Ramsar-Konvention oder Biodiversitätskonvention sind ständige Mitglieder in einem Advisory Board, das den Lehrgang von Beginn an begleitet.
Wir wünschen den neuen Kursteilnehmern einen guten Start und einen kräftigen Impuls für ihre Karriere.

Zurück