Streuobst im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Bearbeiter Daniel Zollner
Auftraggeber Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen
Beauftragungsjahr 2016
Naturparks sind geschützte Landschaften, die aus dem Zusammenwirken von Mensch und Natur entstanden sind. Der Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen ist traditionell geprägt durch den Streuobstbau. Viele der alten Obstsorten begründen auch heute noch den großen Reichtum an Streuobstsorten und -beständen im Naturpark Eisenwurzen. Durch ein bereits abgewickeltes Leaderprojekt in den vergangenen Jahren, konnten Grundlagenerhebungen bereits vorgenommen und Kooperationen mit den lokalen Bauern und Bäuerinnen sowie Grundbesitzer_innen aufgebaut werden. Die Herausforderungen zum Schutz und zur Nutzung von Streuobstwiesen haben sich jedoch weiter verschärft. Der wirtschaftliche Zwang hat viele Landwirt_innen zur Betriebsaufgabe bewogen. Das vorliegende, dreijährige Projekt soll im Zuge des nationalen interterritorialen Leader-Kooperationsprojektes „Erhaltung österreichischer Streuobstkultur“ abgewickelt werden und der Region einen neuerlichen Impuls zur nachhaltigen Entwicklung basierend auf der Regionalressource Streuobst verleihen. E.C.O. ist verantwortlich für die Projektentwicklung und im Anschluss für das begleitende Projektmanagement.