GEO-Tag der Artenvielfalt

von Anna Kovarovics

Einladung zum GEO-Tag der Artenvielfalt am 17./18. Juni 2016 in den Nockbergen

Am 17. und 18. Juni 2016 findet der 18. GEO-Tag der Artenvielfalt erstmals im Gebiet des Biosphärenparks Nockberge statt. Dabei soll diesmal die Gebirgsregion um St. Oswald/Bad Kleinkirchheim für 24 Stunden zum Schau- bzw. Forschungsplatz des GEO-Tages werden.

Das Untersuchungsgebiet, definiert als Talraum um St. Oswald und die umgebenden Berghänge des Mallnocks, Klomnocks, Falkerts und der Totelitzen, erstreckt sich über eine Höhenamplitude von 1500 m und weist unterschiedliche Lebensräume auf: Bergwiesen- und –wälder, Almen, Gebirgsbäche bis hin zur Gebirgsregion über der Waldgrenze. Auch die geologische Vielfalt des Biosphärenparks (im Untersuchungsgebiet dominieren Phyllit und Glimmerschiefer mit Einsprengungen von Kalkschiefer, Dolomit, Granit/Orhogneis, Tuff/Vulkanit) lassen auf eine hohe Artendiversität hoffen.

Melden Sie sich noch heute an! Einfach Anmeldeformular ausfüllen und per Email senden!

Zurück