Innovations- und Forschungspreis für E.C.O.

von Anna Kovarovics

Am 20. November wurden im Casineum Velden die Preisträger des „Innovations- und Forschungspreises des Landes Kärnten 2014“ feierlich ausgezeichnet. In drei unterschiedlichen Kategorien konnten Kärntner Unternehmen ihre Innovationen einreichen und die Auszeichnung erhalten. E.C.O. Institut für Ökologie konnte mit der Einreichung „map&go – Volldigitale Geländeerhebung“ den zweiten Platz der Kategorie Klein- und Mittelunternehmen erreichen.

Das Produkt „map&go“ ist in mehrjähriger Arbeit entstanden und ermöglicht die Integration vieler, für Kartierungen notwendiger, Materialien und Geräte. Ein Tablet wurde dabei mit einer eigenen Software ausgestattet und vereinigt nun GIS-Anwendungen, mobile Datenbanken, digitale Bestimmungsliteratur sowie Anleitungen und notwendige Dokumente. Zusätzlich lässt sich die eigene Position leicht per GPS feststellen und ein Foto der Aufnahmefläche ist ebenso schnell aufgenommen. Insgesamt ergibt sich aus der Anwendung des Tablets eine Gewichtsreduktion um fast 90 Prozent für die Kartiererinnen und Kartierer.

Im Zuge der feierlichen Verleihung des Preises durch den Vorstand des KWF, Landeshauptmann Peter Kaiser sowie Landesrat Rolf Holub wurden vom ORF Kärnten produzierte Kurzberichte zu den einzelnen Unternehmen sowie deren innovativen Produkten präsentiert. Der Beitrag zu „map&go“ ist hier abrufbar.

Wir bedanken uns beim KWF sowie allen Mitbewerberinnen und –bewerbern für die interessanten Einreichungen sowie die gelungene Preisverleihung.

Zurück