Herausforderung Neophyten-Management. Neophyten-Screening und Risikoanalyse für den Biosphärenpark Salzburger Lungau und Kärntner Nockberge.

Bearbeiter:innen Elisabeth Wiegele
Auftraggeber:innen Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
Regionen Österreich
Beauftragungsjahr 2019

Der Biosphärenpark Salzburger Lungau und Kärntner Nockberge beschäftigt sich seit langem mit invasiven Neophyten. Im Zuge des Projektes NABIS (Nature Based Engineering Solution), das E.C.O. gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur (Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau) durchführt, werden im Kärntner Teil des Biosphärenparks ein Neophyten-Screening und eine Risikoanalyse erstellt. Der Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Entwicklung von Techniken und Strategien für ein integriertes Management von invasiven Neophyten für den gesamten Park. Ziel ist es, invasive Neophyten nachhaltig zu kontrollieren und ihre weitere Ausbreitung zu verhindern sowie die Bereitstellung von Ökosystemdienstleistungen zu unterstützen. Auf diese Weise wird ein wesentlicher Beitrag zur Umsetzung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung (SDGs) und zu weiteren nationalen und internationalen Strategien wie den AICHI-Biodiversitätszielen und der Agenda 2030 geleistet.