Technische Beratung für das Projekt “Förderung des Schutzgebietssystems in der Ukraine”

Bearbeiter Michael Jungmeier, Michael Huber
Beauftragungsjahr 2016
Die Ukraine weist, im Verhältnis zu ihrer Größe, einen überproportionalen Anteil an Biodiversität in Europa auf. Durch nicht nachhaltige Bewirtschaftungsformen, Flächenumwandlungen und Ausbau der Infrastruktur gerät die Artenvielfalt jedoch zunehmend unter Druck. Degradierung, Fragmentierung der Landschaft sowie der Verlust natürlicher Habitate stellen zunehmend eine Herausforderung im Naturschutz dar. Das von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützte und von einem internationalen Konsortium unter der Federführung der AHT Gruppe umgesetzte Projekt “Förderung des Schutzgebietssystems in der Ukraine”, hat den Erhalt von Biodiversität, natürlichen Ressourcen und Umweltdienstleistungen zum Ziel. Es sollen das Management und die Effektivität ausgewählter Schutzgebiete in der Ukraine verbessert und damit auch die Akzeptanz der Gebiete bei der lokalen Bevölkerung verbessert werden. Im Rahmen dieses Projekts wurde E.C.O. damit beauftragt, in Form von Kurzeinsätzen technische Expertise und Beratung im Bereich Schutzgebietsmanagement und Planung sowie bei der Erstellung von Managementplänen einzubringen