Forest Point Cloud

Bearbeiter Corinna Hecke
Auftraggeber Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
Beauftragungsjahr 2017
Die Durchführung von Lebensraum-Kartierungen und die Erstellung forstlicher Managementpläne basieren auf aufwendigen Erhebungen im Gelände, wobei die Geländedaten bislang auf analogen Formularen vermerkt wurde. Die Digitalisierung erfolgt in einem zweiten Schritt meist über die Wintermonate. In diesem FFG-Forschungsprojekt arbeiten fünf Konsortialpartner mit ihrem Know-How an einer Optimierung des Workflows. Der Prozess erstreckt sich dabei von einer automatisierten (Drohnen)-Flugplanung über die Erfassung und Prozessierung der Fernerkundungsdaten, dem Design einer forstlichen Stichprobeninventur mit minimierter Feldarbeit bis hin zur Erarbeitung von forstlichen Managementplänen unter Einbeziehung ökologischer und sozialer Aspekte. E.C.O. kann seine Erfahrung in mehreren Bereichen einbringen und ist zuständig für ökologische Fragestellungen und die Adaptierung der im Projekt entwickelten Tablet-Applikation für Naturraummanagementpläne und Biotopkartierungen. Durch die Verlagerung der digitalen Datenerfassung direkt in das Gelände kann die Plausibilitätskontrolle zeitgleich mit der Erfassung stattfinden, was die Datenqualität steigert und den Nachbearbeitungsaufwand deutlich reduziert.