Monitoring Steinbruch OMYA

Bearbeiter Tobias Köstl
Auftraggeber OMYA
Beauftragungsjahr 2017
Ziel des vorliegenden Projekts ist der mittlerweile achte Erhebungsdurchgang der Implementierung des Longterm Biodiversity Index (LBI) im Kalksteinbruch Gummern der Fa. OMYA. Der LBI ist ein innovatives Messinstrument, das Auskunft über die Biodiversität eines Abbaugebiets gibt. Für diesen Zweck wurden der Steinbruch und die Abbaufläche und Betriebsfläche (Abbaugebiet) sowie die ihn umgebende Landschaft (Umland) in möglichst homogene Bewertungszonen gegliedert. Als Basisdaten für die Berechnung des LBI werden die Artengruppen „Gefäßpflanzen“ und „Avifauna“ erhoben. Zusätzlich wurden und werden weitere interessante Artengruppen über einige Perioden hinzugezogen, wie zum Beispiel Arachnidae, Chiroptera oder aktuell die Herpetofauna. Um eine Objektivität für mehrere Monitoringdurchgänge zu gewährleisten wurde für die Vegetationsanalyse ein Raster über das gesamte Untersuchungsgebiet gelegt und zufällig ausgewählte Stichproben für jede Zone bestimmt. Mit den geeigneten Renaturierungsmaßnahmen sollte es in Zukunft möglich sein, einen wertvollen und vielfältigen Ersatzlebensraum für das Abbaugebiet zu schaffen.