"Be-Nature", BEtter management and implementation of NATURa 2000 sites

Bearbeiter Hanns Kirchmeir, Tobias Köstl
Auftraggeber Technische Universität Wien
Beauftragungsjahr 2011
Der Standard der Umsetzung von Natura 2000 in den Ländern Südosteuropas ist sehr unterschiedlich und es bestehen teils beträchtliche Lücken im Management von Natura 2000 Gebieten. Um dem Biodiversitätsverlust entgegenzuwirken und das Management der Gebiete zu verbessern, erarbeiten Partner aus sieben süd- mittel- und südosteuropäischen Ländern gemeinsame Aktionspläne und Strategien zum Schutz von ausgewählten FFH-Arten und Lebensräumen. Gemeinsame Monitoring-Tools und Richtlinien werden entwickelt, um die Vergleichbarkeit der Beobachtungen zu gewährleisten. Zusätzlich ermöglicht der Austausch von Best-Practice Beispielen und transnationale Expertenexkursionen einen Wissensaustausch zwischen Experten verschiedener Länder. Zusammen mit der TU Wien und der lfz Gumpenstein bearbeitet E.C.O. den österreichischen Teil des Projektes und ist insbesondere mit der Erstellung der Aktionpläne und Monitoring-Tools betraut.