Ausweisung von Natura 2000-Gebieten in Kärnten (Wälder)

Bearbeiter Elisabeth Kreimer, Hanns Kirchmeir
Auftraggeber Kärntner Landesregierung
Beauftragungsjahr 2014
Österreich hat, nach Auffassung der Europäischen Kommission, eine unzureichende Ausweisung von Natura 2000-Gebieten vorgenommen. Auch Kärnten ist verpflichtet, eine vollständige Liste der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung festzulegen. E.C.O. wurde damit beauftragt eine Studie für die vier nach zu nominierenden Waldlebensraumtypen in Kärnten zu erstellen. In einem ersten Schritt werden die Verbreitung und das Flächenausmaß erfasst. In dieser Flächen-Potenzialanalyse wird eine Übersicht über die Verbreitung der vier Lebensraumtypen erarbeitet und deren Hotspots sichtbar gemacht. Zudem ziehlt die Studie darauf ab, die methodischen Ansätze sowie Ergebnisse mit einer Steuerungsgruppe zu diskutieren.