Regionalwirtschaftliche Auswirkungen des Natura 2000-Gebietes Maltsch in Oberösterreich

Bearbeiter Hanns Kirchmeir, Michael Jungmeier
Auftraggeber WWF Österreich
Beauftragungsjahr 2002
Dieses Projekt untersucht die Auswirkungen auf die regionale Wirtschaft (Bevölkerungsstruktur, Arbeitsmarkt, etc.) infolge der Einrichtung eines Natura 2000-Gebietes an der Maltsch. Durch Überprüfung sämtlicher Mittelzu- und -abflüsse und eine anschließende Stärken-Schwächen-Analyse werden zwei Szenarien erstellt: ein optimistisches und ein pessimistisches. In einer Modellrechnung werden ihre Auswirkungen ermittelt und mit den betroffenen bzw. beteiligten Personen weiterentwickelt. In der Studie konnte nachgewiesen werden, dass die Einrichtung eines Natura 2000-Gebietes positive Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung einer peripheren Region haben kann.